Kinder aus der Klemme - Multifamiliengruppen mit hochstrittig getrennten Eltern und ihren Kindern (mit Justine van Lawick)

Fortbildungsinhalte

Wenn getrennte Eltern heftig miteinander kämpfen, geraten ihre Kinder meist in Not. „Kinder aus der Klemme“ mit Gruppen von Familien hochstrittig getrennter Eltern und deren Kindern hat zum Ziel, den Kindern (wieder) eine Stimme zu geben, die Bedürfnisse und Anliegen der Kinder zurück ins Alltagsbewusstsein und -handeln ihrer Eltern zu bringen und die Streitigkeiten unter Einbeziehung der sozialen Netze jeweils beider Familien zu befrieden.

Themen:

  • individuelle, familiäre und gesellschaftliche Kontexte hochstrittiger Trennungen
  • die psychischen Folgen für die Kinder
  • Grenzen (einzel-)kindertherapeutischer Ansätze
  • Möglichkeiten der Multifamilientherapie
  • die Elemente des Programms „Kinder aus der Klemme“

Methoden:

Die Fortbildung besteht aus lebendigem Vortrag mit Beispielen aus der Praxis, Filmausschnitten, Bildern, Power Point Unterstützung und Ihrer Beteiligung

Zur Fortbildung gehören Fachvorträge, die Arbeit im Forum, Rollenspiele und praktische Übungen sowie Fallbesprechungen.
Es wird mit verschiedenen Medien, Flipchart und Powerpoint gearbeitet; den TeilnehmerInnen wird ein Handout zur Verfügung gestellt.

TeilnehmerInnenzahl

30 max

 

Dozentin

Justine van Lawick, Haarlem/Niederlande

 

Zielgruppe

Sachverständige im Familienrecht, Verfahrensbeistände, UmgangspflegerInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen

 

Ort

Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V.
Stadtteilzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf
Herbartstr. 25
14057 Berlin

Zeit

Mi, 21.06.2017, 10.00 - 17.00 Uhr
Do, 22.06.2017, 10.00 - 17.00 Uhr
 

Kosten

295,00 € 

 

Zurück

Kinder aus der Klemme - Multifamiliengruppen mit hochstrittig getrennten Eltern und ihren Kindern (mit Justine van Lawick)

Fortbildungsinhalte

Wenn getrennte Eltern heftig miteinander kämpfen, geraten ihre Kinder meist in Not. „Kinder aus der Klemme“ mit Gruppen von Familien hochstrittig getrennter Eltern und deren Kindern hat zum Ziel, den Kindern (wieder) eine Stimme zu geben, die Bedürfnisse und Anliegen der Kinder zurück ins Alltagsbewusstsein und -handeln ihrer Eltern zu bringen und die Streitigkeiten unter Einbeziehung der sozialen Netze jeweils beider Familien zu befrieden.

Themen:

  • individuelle, familiäre und gesellschaftliche Kontexte hochstrittiger Trennungen
  • die psychischen Folgen für die Kinder
  • Grenzen (einzel-)kindertherapeutischer Ansätze
  • Möglichkeiten der Multifamilientherapie
  • die Elemente des Programms „Kinder aus der Klemme“

Methoden:

Die Fortbildung besteht aus lebendigem Vortrag mit Beispielen aus der Praxis, Filmausschnitten, Bildern, Power Point Unterstützung und Ihrer Beteiligung

Zur Fortbildung gehören Fachvorträge, die Arbeit im Forum, Rollenspiele und praktische Übungen sowie Fallbesprechungen.
Es wird mit verschiedenen Medien, Flipchart und Powerpoint gearbeitet; den TeilnehmerInnen wird ein Handout zur Verfügung gestellt.

TeilnehmerInnenzahl

30 max

 

Dozentin

Justine van Lawick, Haarlem/Niederlande

 

Zielgruppe

Sachverständige im Familienrecht, Verfahrensbeistände, UmgangspflegerInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen

 

Ort

Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V.
Stadtteilzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf
Herbartstr. 25
14057 Berlin

Zeit

Mi, 21.06.2017, 10.00 - 17.00 Uhr
Do, 22.06.2017, 10.00 - 17.00 Uhr
 

Kosten

295,00 € 

 

Zurück