Reflecting Team

Das Spiel mit den Ideen – und Mut zum Ungewöhnlichen

Familien, Kinder und Jugendliche erhalten Unterstützung vom Jugendamt, durch ambulante und/oder stationäre Jugendhilfemaßnahmen. In bestimmten Situationen der Zusammenarbeit mit den Familien können die Fachkräfte einen Punkt erreichen, an dem ihre Fachkompetenz nicht mehr ausreicht. Sie brauchen dann die kollegiale Hilfe eines multiprofessionellen Teams, z.B. wenn Empfehlungen und Entscheidungen anstehen oder wenn Rückmeldungen an die am Prozess Beteiligten das weitere gemeinsame Vorangehen unterstützen können.

Dazu möchten wir Ihnen eine Methode zur Fallbesprechung und zur Arbeit mit ihren Klient_Innen vorstellen. Diese ungewöhnliche Methode erlaubt es Ihnen, eine Metaebene einzunehmen und Ihre Klient_Innen daran teilhaben zu lassen.

Sie werden mit der Methode des Reflektierenden Teams (nach Tom Andersen) vertraut gemacht und bekommen viele Möglichkeiten, diese praktisch anzuwenden. Sie erwerben in dieser Weiterbildung Anregungen und konkretes Handwerkzeug für Ihre Arbeit. Wir machen Ihnen Mut zum Querdenken, fordern Ihre Kreativität, sensibilisieren Sie für den Umgang mit Sprache und erfinden mit Ihnen Einsatzmöglichkeiten für Ihre Arbeit mit dieser Methode.

Mögliche Themen und Inhalte des Seminars:

  • Theorie und Praxis der Methode des Reflecting Teams
  • Sensibilisierung für den Umgang mit der Sprache als Arbeitsinstrument
  • Reframen, Perspektivwechsel vollziehen, positives Konnotieren
  • Dekonstruieren von Problemgeschichten, Konstruieren von Lösungsgeschichten
  • Haltungen hinterfragen - Veränderungen anstoßen
  • Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsbereich finden und erproben

 Methoden:

Die Fortbildung besteht aus lebendigem Vortrag mit Beispielen aus der Praxis, Filmausschnitten, Bildern, Power Point Unterstützung und Ihrer Beteiligung.

Dazu gehören ebenso die Arbeit im Forum, Rollenspiele und praktische Übungen wie Fallbesprechungen.
Es wird mit verschiedenen Medien, Flipchart und Powerpoint gearbeitet; den Teilnehmer_Innen wird ein Handout zur Verfügung gestellt.

Zurück